Aktuelles

Telefonleitungen sind dauerbesetzt; bitte rufen Sie nur bei dringenden Anliegen an!
Um die Praxen zu entlasten plant die Halterner Ärzteschaft öffentliche Impftage.
Die Grippe- und Coronaimpfungen in den Praxen werden weiter angeboten.

Coronaimpfung in der Praxis
Wir impfen weiter in beiden Praxen mit mittlerweile gut eingespielten Teams.
Boosterimpfungen führen wir nach STIKO-Empfehlung durch.
Aktuell sind 35% der Menschen in Deutschland noch ungeimpft.
Bitte schicken Sie diese zu uns; wir impfen nicht nur unsere Patienten, sondern jeden, der geimpft werden möchte.
Bitte sprechen Sie uns bei Impfwunsch an.

Wichtig: Sagen Sie unbedingt Impftermine ab, wenn diese nicht mehr benötigt werden.
Wir waren schon gezwungen, übriggebliebenen Impfstoff zu entsorgen; das muss nicht sein!
Wenn Sie zeitlich flexibel auch spontan zur Impfung kommen können, lassen Sie sich bitte registrieren.

Um die Pandemie zu stoppen!

Einsatz im Impfzentrum Recklinghausen
Die ganze Familie war bereits als Impfärzte im Einsatz.
Impfaufklärung und Bestätigung der Impffähigkeit waren die Aufgaben, Dankbarkeit und glückliche Impflinge
der Lohn der Mühe. Die dringende Empfehlung, sich sobald als möglich gegen Corona impfen zu lassen
geben wir allen unseren Patienten und allen, die es hören möchten.

Neues Fenster in der Praxis Dr. Frick.
Im Foyer unserer Praxis werden Sie jetzt durch ein neues "Corona-Fenster" empfangen.
Hier können Rezepte und Überweisungen abgeholt und Kleinigkeiten erledigt werden ohne in die Praxis
hineingehen zu müssen. Das erleichtert uns die Hygienemaßnahmen,
die Abstandsregeln und die Diskretion am Empfang und in den Behandlungsräumen.

Coronavirus-Pandemie
bedroht die globale Gesundheit. Jetzt wird Hygiene noch wichtiger.
Diese haben wir in unseren Praxen schon immer wichtig genommen und in der aktuellen Situation nochmal intensiviert.
Im Eingangbereich unserer Praxis können Sie Ihre Hände desinfizieren.
Wenn Sie keinen eigenen Mundschutz mitbringen, helfen wir gerne aus.
Auch bei uns gelten die Abstandsregeln.Sie werden persönlich in die Praxis gebeten.

Bei Verdacht: Fieber, Atemwegssymptome ... rufen Sie uns bitte an und kommen nicht in die Praxis.
Wir klären telefonisch das weitere Vorgehen.
Infektionssprechstunde: findet am Ende der Vormittagssprechstunde in der Hausarztpraxis statt.
Der Termin wird Ihnen telefonisch mitgeteilt. Im Anschluss wird die Praxis gereinigt.
Coronaabstriche werden von uns durchgeführt.
Regelsprechstunde: Bitte vereinbaren Sie auch hier telefonisch einen Termin.
Mit Sorge beobachten wir derzeit den Rückgang regulärer Arztbesuche.
Nehmen Sie wichtige Kontroll- und Vorsorgeuntersuchungen bitte wahr!

Informationen des Robert-Koch-Instituts zum neuen Coronavirus.
Bürgertelefon des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums: 0211-8554774.

Gynäkologische Notfallpatientinnen kommen bitte zwischen 08:00-09:00 in die Praxis.

Hygienehinweis

Die Übertragung durch Tröpcheninfektion kann vermieden werden durch:

  • häufiges Händewaschen und Desinfektion.
  • Niesen und Husten in die Ellenbeuge.
  • Taschentücher nach Gebrauch sofort entsorgen.
  • Mund-/Nasenschutz für Erkrankte.
  • Abstand halten, 1,5 - 2 Meter.
  • Personenkontakte einschränken.

Die Übertragung durch Schmierinfektion kann vermieden werden durch:

  • häufiges Händewaschen und Desinfektion.
  • Im öffentlichen Raum Berührung von Flächen und Gegenständen vermeiden.
  • Nicht ins Gesicht und die Augen fassen.
  • Flächendesinfektion und allgemeine Hygiene.

Bei Erkältungen
kurieren Sie sich aus und stecken niemanden an!

2019 feierten wir das 25-jährige Praxisjubiläum der Praxis Dr. Raab-Frick
und das 20-jährige Praxisjubiläum der Praxis Dr. Frick!

Krebsvorsorge und Gesundheitsuntersuchungneu geregelt.
Bei der gynäkologischen Krebsvorsorge haben Sie weiterhin Anspruch auf die jährliche Krebsvorsorge.
Ab 35 wird der HPV-Abstrich in Intervallen jetzt zusätzlich übernommen.
Gesundheitsuntersuchung ("Check-up") jetzt auch einmalig zwischen 18 und 35.
Danach alle 3 Jahre, jetzt auch mit HDL/LDL-Bestimmung.

Kostenloses Ausdauer- und Krafttraining für Frauen in der Menopause
mit der Sporthochschule Köln

Neu in 2019: ein Impfstoff gegen Gürtelrose, empfohlen ab 60 Jahren, bei chronisch Kranken ab 50 Jahren.

Schietwetter bringt Erkältungsinfekte:
Virusinfekte können mit Allgemeinmassnahmen und körperlicher Schonung behandelt werden.
Bei Alarmsymptomen wie hohem Fieber, körperlicher Schwäche, schwerem Husten, Nebenhöhlenvereiterung
sind die ärztliche Untersuchung und gezielte Therapie wichtig.

Norovirus-Infektion und Grippewelle: Bei kaltem Winterwetter haben Viren leichtes Spiel.
Ausreichende Flüssigkeitsaufnahme und körperliche Schonung sind im Erkrankungsfall wesentlich.
Die ärztliche Untersuchung ist zum Erkennen von Komplikationen wichtig.

Screeninguntersuchung auf Aortenaneurysma mit Ultraschall einmalig für alle Männer ab 65.

Notfallpatienten/innen melden sich bitte morgens um 08:00 in der Praxis.
Für planbare Behandlungen bitten wir um eine Terminvereinbarung.

Impfaktion:
Zeigen Sie uns Ihren Impfausweis bei jedem Arztbesuch, wir schließen bestehende Impflücken!
Pneumokokkenimpfung gegen Lungenentzündung: sinnvoll für alle über 60 und für chronisch Kranke.
Impfung gegen Gürtelrose (Zoster): ebenfalls ab 60 und für chronisch Kranke.
Nach durchgemachter Gürtelrose ist zeitweise Zurückhaltung geboten.
Grippeimpfung auch für Schwangere empfohlen.
Keuchhustenimpfung auch für Erwachsene, zusammen mit der Tetanusauffrischung.
HPV-Impfung: die erste Impfung gegen Krebs wird bei Mädchen und Jungen ab dem 9. Lebensjahr empfohlen.
Sie wurde auf 2 Injektionen reduziert (ab 15.Lj. 3x).
Meningitis-C-Impfung für Kinder und Jugendliche.
Zweimalige Masernimpfung, ggfls. Nachholen sinnvoll. Tetanusimpfung alle 10 Jahre.
Immer wieder Keuchhustenfälle. Überprüfen Sie Ihren Impfschutz!

Kolposkopie-Diplom erfolgreich erworben.
Geplant ist der Aufbau eines Dysplasie-Zentrums zur Vermeidung unnötiger Operationen am Gebärmutterhals.
Ein neuer Gyn-Untersuchungsstuhl mit Video-Kolposkopieeinheit macht Ihre Untersuchung "anschaulich".

Medikamentencheck online für Patienten der Barmer, die mehr als 5 Medikamente einnehmen.

Diabetes-Schulungskurs startet erneut im Frühjahr. Bitte melden Sie sich bei Interesse in der Praxis Dr. Frick.

Zeckenbisse meist ungefährlich. Bei anschließender Hautrötung ist eine Borrelliose möglich: Antibiotikatherapie dann sinnvoll.

Vitamin-D3-Mangel in der deutschen Bevölkerung, besonders in der dunklen Jahreszeit.
Bei erhöhtem Osteoporoserisiko ist eine Nahrungsergänzung häufig sinnvoll, insbesondere auch in der Schwangerschaft.

Ultraschalldiagnostik auf höchstem Niveau:
Unserer Praxisgemeinschaft stehen jetzt 3 moderne Ultraschallgeräte für alle Anwendungsgebiete zur Verfügung.
Gynäkologischer und geburtshilflicher Ultraschall mit Ersttrimesterscreening, Missbildungsultraschall und
3D/4D-Darstellung des Feten ist ebenso möglich wie qualifizierter Abdomen-/Herz- und Gefäßultraschall.

Diagnostikgerät zum Schlaf-Apnoe-Screening vorhanden!
Wir bieten ein ambulantes Screening auf das Schlaf-Apnoe-Syndrom an.
Bei Symptomen wie Schnarchen, Atemaussetzern, Tagesmüdigkeit, hohem Blutdruck und Kreislaufstörungen
wird unter häuslichen Bedingungen über Nacht eine Messung der Atmung, der Sauerstoffversorgung,
Atemaussetzer, Puls und Schnarchen durchgeführt. Auch die Kontrolle der korrekten Beatmung bei Schlaf-Apnoe führen wir durch.

Babyglück-App: Bei der Feststellung einer Schwangerschaft bieten wir Ihnen eine spezielle App für Ihr Handy an,
die Sie während der gesamten Schwangerschaft mit nützlichen Informationen versorgt.
Lassen Sie sich einen Gutschein-Code für Ihre persönliche App geben!

Wir haben beide die Qualifikation zur humangenetischen Beratung erworben, eine Voraussetzung
zur qualifizierten Diagnostik von Erbkrankheiten.

Organspende rettet Leben!
Bitte lassen Sie sich nicht durch den Organspendeskandal verunsichern. In unserer Praxis können Sie sich
zu dem Thema beraten lassen und auch Organspendeausweise bekommen.

Krankenhausinfektionen mit MRSA: Im Kreis Recklinghausen entsteht das MRE-Netzwerk zur Eliminierung von
multiresistenten Bakterien. Unsere Praxen beteiligen sich an dem Netzwerk durch Abstrichentnahmen und
Keimsanierung nach Entlassung aus dem Krankenhaus.
Resistente Bakterien werden zunehmend zum Problem, eine Folge von ungezieltem Antibioticaeinsatz.

Hausarztzentrierte Versorgung: die Einschreibung in Hausarztverträge verschiedener Krankenkassen
ist in der Praxis Dr. Frick möglich. Fragen Sie Ihre Krankenkasse nach einem Hausarztvertrag!

Wenn die Praxis geschlossen ist:
In Urlaubszeiten organisieren wir qualifizierte Vertreter. Diese erfahren Sie über den Anrufbeantworter,
die Zeitung und einen Aushang in der Praxis.
Außerhalb der Sprechstundenzeiten (abends, an Wochenenden und Feiertagen, Mittwochnachmittags)
ist der Ärztliche Notdienst zuständig. Dieser wurde in Westfalen-Lippe ab Februar 2011 geändert und zentralisiert.
Wegen des absehbar drohenden Ärztemangels sind die Notdienstbezirke vergrößert worden.
Für Haltern, Marl und Dorsten sind eine zentrale Notfallpraxis in der Paracelsusklinik Marl sowie
ein Fahrdienst für Hausbesuche im Kreis Recklinghausen eingerichtet worden.
Im Notfall nach Praxisschluß
erreichen Sie für Hausbesuche die Arztrufzentrale des Notfalldienstes unter: 116-117.
In bedrohlichen Notfällen kann unter 112 der Notarzt gerufen werden. 

Nach Heuschnupfen droht Asthma: Allergietest und evtl. Hyposensibilisierung sinnvoll.
Ragweed ("Ambrosia") kann bis in den Spätherbst Symptome verursachen.

Im Sommer gehäufte Magen-Darm-Infektionen. Bei Hitze besonders auf Lebensmittelhygiene achten!

Urogynäkologische Weiterbildung nach AGUB erfolgreich abgeschlossen.

Unsere Praxen sind Lehrpraxen der Universitäten Essen/Duisburg bzw Münster.
Studierende können bei uns ihr Blockpraktikum oder eine Famulatur für Allgemeinmedizin bzw. Gynäkologie durchführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Dr. Raab-Frick Dr. Frick